Un cioccolatino per due – Die Premiere (Dt.)

Francesca Martulli, Salvatore Migallo

Am 08.02.2019 hob sich im Theater Nero in Erkrath der Vorhang für die Aufführung von „Un cioccolatino per due“.

Im bis auf den letzten Platz besetzten Theater, wurde das Stück zum ersten Mal auf Italienisch aufgeführt. Es handelt sich um die Komödie „Zartbitter“ von Lars Lienen, welche von Masterstudierenden der HHU im Rahmen des Seminars „Text im Kontext“ übersetzt wurde.

Auf der Bühne begegnete man Samantha und Tom, zwei hervorragenden Chocolatiers, die mehr oder weniger gemeinsam im Picard’s, einer der gefragtesten Chocolaterien Europas, ihre köstliche Schokolade herstellen. Tom fängt zu Beginn des Stückes neu in der Chocolaterie an und man kann bei ihm und Samantha kaum von Liebe auf den ersten Blick sprechen. Sie, die frischverheiratete Karrierefrau, die ihr Leben minutiös geplant hat und er der passionierte Gourmet, der der Liebe wegen in die Stadt kam – das Chaos ist vorprogrammiert. Erst als sie herausfinden, dass sie eine Beziehung mit demselben Mann führen (und dabei kann Samantha gleichgeschlechtliche Liebe absolut nicht verstehen), beschließen sie dem Schwerenöter mit vereinten Kräften das Handwerk zu legen.

Im Sommersemester 2018 beschäftigten sich Studierende des Italienisch- und Romanistik-Masters mit der Komödie von Lienen, die auf Deutsch bereits mehrere Male erfolgreich aufgeführt worden war. Es wurde angeregt und kontrovers diskutiert, wie die oft pointierten Spitzen und ironischen Kommentare der zwei Figuren auf Italienisch am besten rübergebracht werden könnten. Da einige Passagen nicht immer ganz political correct waren und auf humoristische Art und Weise so manches Vorurteil aufs Korn nehmen, war die Stimmung im Plenum stets ausgelassen, mit der ein oder anderen heiteren Diskussion. Die Erschließung der Charaktere war zunächst anspruchsvoll, bekam dann aber im Dialog mit dem Autor seinen letzten Schliff. Editiert und lektoriert von Cinzia Tanzella, war das Stück dann bereit für die Bühne.

Die Premiere wurde mit Spannung erwartet und Francesca Martulli als Sam und Salvatore Migallo als Tom übertrafen die Erwartungen und brachten die auf dem Papier erarbeiteten Charaktere zum Leben. In einem stimmungsvollen Ambiente war die Aufführung ein voller Erfolg und eine tolle Möglichkeit für die Studierenden die Arbeit eines Semesters am Ende als Ergebnis präsentieren zu können. Den Abend konnten alle Beteiligten schlussendlich mit einem mediterranen Buffet und im Gespräch mit den Zuschauern ausklingen zu lassen.

(Text: Cara Behrmann)

NÄCHSTE VORSTELLUNG AM 18. MAI 2019

INFOS UND TICKETS hier
http://www.theaternero.de/Uncioccolatinoperdue.html

Cara Behrmann, Francesca Cavagliere (Übersetzerinnen); Salvatore Migallo (Schauspieler), Francesca Martulli (Schauspielerin); Lars Lienen (Autor und Regisseur); Cinzia Tanzella (Editing, Organisatorin).

Über italblog

Lektorin für Italienisch an der HHU / Romanistik
Dieser Beitrag wurde unter Veranstaltungen abgelegt und mit verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Ein Kommentar zu Un cioccolatino per due – Die Premiere (Dt.)

  1. Pingback: Einladung: TEATRO ITALIANO — News aus der Sprachpraxis ItalienischNews aus der Sprachpraxis Italienisch

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.