Monatsarchive: März 2011

In Geschichten verstrickt

Eines meiner absoluten Lieblingsbücher, ein Buch, das sich seit den frühen Tagen meines Philosophiestudiums in mein Herz eingebrannt hat, trägt den Titel „In Geschichten verstrickt“. Geschrieben hat es Wilhelm Schapp. Dieses Buch gehörte zu der Pflichtlektüre bei Ernst Vollrath, bei … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Allgemein | Hinterlasse einen Kommentar

Eine abschließende Anthologie

Im Jahre 1959 erschien im Jüdischen Verlag ein Gedichtband unter dem Titel „Jüdisches Schicksal in deutschen Gedichten. Eine abschließende Anthologie“. In seinem Vorwort schreibt der Herausgeber Siegmund Kaznelson: „Was jüdisches Wesen und jüdische Art ist, darüber werden die Meinungen sicherlich … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Allgemein | Hinterlasse einen Kommentar

Lea Goldberg

Briefe von einer imaginären Reise lautet der Titel eines kleinen Buches von  Lea Goldberg, das 1937 in Tel Aviv unter dem Titel: Michtavim mi-nessia meduma erschien, und aus dem ich hier einige Zeilen zitieren möchte: „… Ja, auch eine erdichtete … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Allgemein | Hinterlasse einen Kommentar

Eine gute Nacht Geschichte …

Jedermanns – von Amos Kenan „Endlich bin ich in meiner neuen Wohnung. Eine Zweizimmerwohung in einem neuen Hochhaus auf Säulen. Straße Nr. 23, Block 12, Eingang 5, Wohnung  Nr. 7.  Ich mietete einen Lastwagen und lud meine Möbel darauf: jedermanns … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Allgemein | Hinterlasse einen Kommentar

Wann ist ein Mann ein Mann?

In einem seiner Lieder stellt Herbert Grönemeyer die Frage: Wann ist ein Mann ein Mann? Diese Frage ist auch in der Mischna von gewisser Relevanz, da im Rahmen des religiösen Rechts die Frage zentral ist, ab wann eine Person rechts-, … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Allgemein | Hinterlasse einen Kommentar

Klug, schön und selbstbewußt …

Im babylonischen Talmud, Traktat Baba metzia 84a,  findet sich folgende Geschichte über einige Rabbinen, deren Haupteigenschaft nicht gerade durch Zurückhaltung gekennzeichnet ist. Sie zeichnet ein Bild, das so gar nicht zu dem staubtrockenen, sich vernachlässigenden, in Büchern vertieften Gelehrten passt… … Weiterlesen

Veröffentlicht unter Allgemein | Hinterlasse einen Kommentar